Elternbrief Nr. 15                                                                                                                                                     Ahlen, 06.05.2020

Liebe Eltern!

Für den vorgesehenen Schulstart der Viertklässler ab Donnerstag, 07.5.2020, und auch im Hinblick auf den späteren Schulstart der Erst-, Zweit- und Drittklässler, erhalten Sie heute einige Informationen, die für den Schulalltag Ihres Kindes wichtig sind. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern folgende Punkte.

Unterrichtszeit an Präsenztagen

Für die Viertklässler: 08:00 - 11:30 Uhr

Für alle anderen Jahrgänge ist ebenfalls an Präsenztagen Unterricht von 08:00 - 11:30 Uhr vorgesehen. Jedoch entscheidet sich ja heute erst, wann die Jahrgänge 1, 2 und 3 wieder zur Schule gehen.

Schulweg

Die Kinder tragen bitte auf dem Weg zur Schule eine Nasen-Mundschutzmaske und halten Abstand zu ihren Mitschülern, die auch auf dem Weg zur Schule sind.

Das Schultor ist erst ab 07:45 Uhr geöffnet. Ihre Kinder gehen möglichst alleine zur Schule. Falls Eltern Ihre Kinder zur Schule begleiten, endet der Weg für die Eltern am Schultor. Ab dem Schultor betreten die Schülerinnen und Schüler den Schulhof alleine.

Eltern, die am Schultor stehen, halten bitte Abstand zu anderen Eltern ein.

Die Kinder gehen sofort zu ihrem Unterrichtsraum ohne auf den Gong zu warten.

Unterrichtsräume

In unsere Klassenräume passen maximal 10 Kinder, deswegen werden die Schüler aller Klassen in Gruppen aufgeteilt.

Für die Viertklässler gilt zunächst für Donnerstag, 07.05.2020 und Freitag 08.05.2020:

Eine Schüler-Gruppe geht in den gewohnten Klassenraum wie immer.
Die andere Schüler-Gruppe geht in den Klassenraum, der genau über dem gewohnten Klassenraum liegt.
Frau Hartmeier steht morgens am Tor und sagt den Kindern, in welchen Klassenraum sie gehen müssen.
Es gibt ein paar Schülerinnen und Schüler, die Unterricht mit Frau Goethe im Raum 206 haben.

Einbahnstraßen-Verkehr im Schulgebäude

Durch die Befolgung der gebotenen Hygienemaßnahmen gibt es nur noch einen Eingang (Verwaltungs-Tür) ins Schulgebäude und auch nur einen Ausgang (OGS-Tür), um das Gebäude zu verlassen.

Im Gebäude kann man immer nur in eine Richtung gehen (Einbahnstraßen-System!). Schilder und aufgeklebte Richtungspfeile zeigen die richtige Laufrichtung an.

Auch im Gebäude gelten die allgemeinen Abstandsregeln!

Unterrichtsraum

Jedes Kind lässt seine Jacke an. Sie wird nicht an den Garderobenhaken gehängt, sondern über die Lehne des eigenen Schülerstuhls gehängt.

In den Unterrichtsräumen hat jedes Kind einen festen Sitzplatz, den die Klassenlehrerin gekennzeichnet hat. Jedes Kind setzt sich auf seinen Stuhl und bleibt dort sitzen, bis alle Kinder im Raum sind und die Lehrerin alle begrüßt. Sie wird am ersten Tag ganz viel erklären.

Während des Unterrichts bleibt jedes Kind an seinem Platz. Wie man zum Waschbecken gehen kann und wie man den Unterrichtsraum betritt und verlässt, damit die Abstandsregeln eingehalten werden, erklärt die Klassenlehrerin ausführlich.

Material für den Unterricht

Jedes Kind bringt seinen Tornister mit allen Arbeitsmaterialien mit. Liebe Eltern, bitte prüfen Sie mit Ihrem Kind immer alles auf Vollständigkeit und Ordnung. Kinder dürfen sich im Unterricht nicht gegenseitig Stifte, Scheren, Klebestifte, …. ausleihen.

Toilettenkabinen

Jede Gruppe hat ihre eigene Toilettenkabine. Ein Schild an der Toilettenkabinentür zeigt, für welche Gruppe die Toilettenkabine ist. Die Klassenlehrerinnen erklären euch am ersten Tag alles, was ihr sonst noch zum Toilettengang wissen müsst.

Händewaschen

Das A und O ist jetzt das Händewaschen! Die Klassenlehrerinnen werden am ersten Tag den Kindern einiges dazu erklären.

Frühstück

Es gibt in der Zeit bis zu den Sommerferien keine Milchgetränke und auch kein Wasser aus einer bereitgestellten Kiste. Das Schulobst und Schulgemüse wird bis zu den Sommerferien auch nicht geliefert. Deshalb geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen und Trinken mit. Aus den Bechern, die in manchen Klassen sind, dürfen Kinder nicht trinken. Kinder dürfen sich nicht gegenseitig etwas von ihrem Frühstück abgeben. Während des Frühstücks bleibt jedes Kind an seinem Platz.

Pausen

Der Schulhof ist für die Hofpausen in zwei Hälften getrennt. So können zwei Gruppen gleichzeitig auf dem Schulhof sein ohne sich zu mischen. Ein rotweißes Flatterband markiert die Grenze.

Die Pausenzeiten sind zeitversetzt. Die ersten beiden Gruppen gehen schon ab 9:15 Uhr auf den Schulhof. Dazu erklärt die Klassenlehrerin noch einiges, denn auch auf dem Schulhof gilt die Abstandsregel von mindestens 1,5m. Damit können auch nicht mehr alle Spiele gespielt werden. Rena Lohel, unsere Schulsozialarbeiterin, hat aber ein paar Spielangebote, die man trotzdem mit Spaß spielen kann.

Unterrichtsende

Die Kinder verlassen unter Beachtung der Abstandsregel das Schulgebäude. Wie das geht erklären die Klassenlehrerinnen am ersten Schultag.

Krankheit

Ist Ihr Kind erkrankt, melden Sie es bitte vor Unterrichtsbeginn wie gewohnt telefonisch oder per Mail im Sekretariat ab. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind auch bei leichten Krankheitssymptomen unbedingt zuhause bleiben muss. Bei Erkältungssymptomen kontaktieren Sie bitte einen Arzt.

Wenn in der Schule Lehrkräften auffällt, dass ein Kind deutliche Krankheitssymptome zeigt, wird das Kind zur Isolation in den Erste-Hilfe-Raum gebracht und die Eltern werden aufgefordert, das Kind von der Schule abzuholen.

Vorerkrankungen

Sollten Sie Bedenken haben, Ihr Kind aufgrund einer eigenen Vorerkrankung oder einer Vorerkrankung innerhalb der Familie zur Schule zu schicken, klären Sie das bitte mit dem Kinderarzt ab.

Nasen-Mundschutzmaske

Es gibt keine Nasen-Mundschutzmasken-Pflicht an der Barbaraschule. Dennoch bitten wir Sie, liebe Eltern, Ihrem Kind eine Nasen-Mundschutzmaske mitzugeben. Während des Unterrichtes wird von den Kindern keine Nasen-Mundschutzmaske getragen, aber für alle Situationen während des Schulalltages, in denen die Abstandsregel evtl. nicht eingehalten werden kann möchten wir, dass die Kinder eine Nasen-Mundschutzmaske parat haben. Genaueres dazu besprechen die Klassenlehrerinnen mit den Kindern in der Schule.

Not-Betreuung/OGS-Betrieb

Das Angebot der Not-Betreuung bleibt weiterhin bestehen. Wann der OGS-Betrieb startet, ist noch nicht bekannt.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1, 2 und 3 gilt:

Ein bereits ausgearbeiteter Plan sieht vor, dass mit dem Schulstart der Jahrgänge 1, 2 und 3 alle Schülerinnen und Schüler (auch die Viertklässler!) überwiegend nur noch in ihrem eigenen Klassenraum Unterricht haben werden. Nur für Klassen, die aufgrund der Schülerstärken in drei Gruppen geteilt werden müssen, lässt es sich nicht umgehen, dass einige Schülerinnen und Schüler nicht in dem eigenen Klassenraum Unterricht haben werden.

Hierzu kommen aber noch Informationen.

Im Namen des Barbaraschulteams wünsche ich Ihnen weiterhin Gesundheit und viel Kraft für die kommende Zeit!

Herzliche Grüße

Sabine Hartmeier
Rektorin